Wilhelmi-Mädchen im Landesfinale WK 2!

Am Mittwoch starteten wir, die Mädels vom WK2 im RP-Finale ‚Jugend trainiert für Olympia Volleyball‘ in Pforzheim. Bereits das erste Spiel war spannend, nachdem wir den ersten Satz verloren hatten konnten wir den zweiten Satz für uns gewinnen. Den dritten Satz mussten wir dann aber an unseren Gegner, das Melanchthon Gymnasium Bretten abgeben und das Spiel ging mit 1:2 an Bretten. Das nächste Spiel konnten wir mit einem starken 2:0 gegen Pforzheim für uns entscheiden und qualifizierten uns so für das Finale, welches erneut gegen Bretten stattfand. Das schweißtreibende, spannende Finalspiel konnten diesmal wir mit 2:1 für uns entscheiden und sind somit im Landesfinale in Holzgerlingen. Unterstützt wurden wir von Kirsten Rheinberger, Johannes Dumke und Bettina Finck.




Volleyball-Teams WK 3 schlagen sich im RP-Finale wacker

Am 21.02.2020 traten die Jungs- und Mädchenmannschaft des Wilhelmi-Gymnasiums Sinsheim ihren Weg zu Jugend trainiert für Olympia Volleyball nach Karlsruhe an. Nach vielen spannenden Ballwechseln verlor die Jungsmannschaft ihr erstes Spiel gegen Karlsruhe, während sich die Mädchen ihren Sieg im dritten Satz gegen Ettlingen erkämpften. Trotz dem zweiten Satz, in dem die Jungs lange führten, mussten sie auch das zweite Spiel mit 2:0 (8:25, 20:25) abgeben. Dank starker Aufschläge gewannen die Mädchen mit nur 2 Sätzen (25:7, 25:12) gegen Heidelberg. Im Finale gegen Beiertheim gab die Mädchenmannschaft des WHG nochmal alles, was aber leider nicht zum Sieg reichte, da die Gegner ihnen technisch und körperlich überlegen waren. Die Jungsmannschaft kämpfte bis zum Ende und musste sich schlussendlich Freudenstadt in zwei Sätzen geschlagen geben.

Somit erzielte die Jungsmannschaft den 4. Platz und die Mädchenmannschaft den zweiten. Tatkräftig wurden sie von Michael Rossel und Frau Seel unterstützt. [Bericht: Jola Collier]