Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Volleyball WK IV
Am Mittwoch, den 4. Juli traf sich die Mannschaft des Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim um 7:15 Uhr zur Abfahrt nach Holzgerlingen, wo das Landesfinale des Wettkampfes Jugend trainiert für Olympia anstand. Die knapp zweistündige Fahrt im Mannschaftsbus des SV Sinsheim war sehr amüsant und verging dadurch schnell. In der Halle angekommen, schlüpften die Spielerinnen der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005 und jünger) in die neuen gelb-schwarzen Wilhelmi-Trikots und verwandelten sich so in flinke „Volleyball-Hummeln“. Im ersten Spiel unterlagen die Sinsheimer Mädels knapp mit 0:2 dem Berthold-Gymnasium aus Freiburg, dessen Haupt-angreiferin man einfach nicht aus dem Spiel nehmen konnte. Im zweiten Gruppenspiel gegen die Realschule Wilhelmsdorf fanden die WHG-Mädchen nun zunehmend besser ins Spiel und konnten mit 2:0 den ersten klaren Sieg verbuchen. Nachdem das letzte Gruppenspiel gegen die Otto-Rommel-Realschule Holzgerlingen leider mit 0:2 verloren ging, stand für das WHG-Team am Ende eines anstrengenden Turniertages noch das Spiel um Platz 5 gegen das Bildungs-zentrum Markdorf an. Gegen die angriffsstarken Gegnerinnen musste man sich ebenfalls mit einem 0:2 begnügen. Somit landete das Wilhelmi-Gymnasium am Ende auf einem respektablen 6. Rang. Die Betreuer Janik Richter und Michael Rossel zeigten sich im Anschluss an das Turnier sehr zufrieden, konnten doch alle Spielerinnen Einsatzzeit gegen starke Gegnerinnen sammeln und wertvolle Erfahrungen machen, sodass man auch in den kommenden Jahren die Teilnahme an den Landesfinals anpeilen kann.

Für das Wilhelmi-Gymnasium spielten:
Jola Collier, Maleen Friederich, Mia Hummel, Emily Rosenmeyer, Adeline Schneider, Betreuer: Janik Richter und Michael Rossel

Erfolgreiches RP-Finale für Wilhelmi-Volleyballer-Innen
Am Donnerstag, den 14.06.2018 fand in der Sporthalle des Wilhelmi-Gymnasiums das diesjährige RP-Finale im Volleyball der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005 und jünger) der Jungs und Mädchen statt. Herr Senger-Bastian konnte im Namen der Schulleitung 17 Teams zu diesem großen Turnier begrüßen. Dabei stellte das Wilhelmi-Gymnasium mit zwei Jungen- und vier Mädchenmannschaften die meisten Teams.

Bei den Jungs konnten die beiden WHG-Teams in der Endabrechnung nach jeweils vier Spielen die Plätze 6 und 7 im 8er-Feld belegen. Der Turniersieg ging an das Raphael-Gymnasium Heidelberg vor dem Helmholz-Gymnasium Heidelberg, die sich damit beide für das Landesfinale qualifizieren konnten.

Bei den Mädchen blieben sowohl das Team WHG 1, als auch das Team WHG 2 in der Vorrunde ungeschlagen und konnten so in die Platzierungsrunde um die Plätze 1-3 einziehen. Auch dort setzten sich die WHG-Mädels durch und belegten so am Ende eines langen Tages die Plätze 1 und 2. Die Freude über die damit verbundene Qualifikation zum Landesfinale war entsprechend groß. Den erfolgreichen Turniertag rundete darüber hinaus das beachtliche Abschneiden der beiden Teams WHG 3 und WHG 4 ab, die am Ende die Plätze 5 und 6 im 9er-Feld erspielten.

Ein besonderer Dank geht an Kari Uhlenbruck und Jonas Paar aus der Klassenstufe 12, die sich um die Turnierleitung kümmerten, sowie an Janik Richter vom SV Sinsheim, der gemeinsam mit Herrn Rossel die Sinsheimer Teams betreute.


Für das Wilhelmi-Gymnasium waren im Einsatz:
Jungen:
WHG 1: Robin Friederich, Edwin Kick, Erik Pavlizkij, Dean Seibt, Gabriel Stumpf
WHG 2: Victor Böttcher, Daniel Fehn, Torben Promoli, Artjom Titov

Mädchen:
WHG 1: Jola Collier, Marleen Friederich, Mia Hummel, Emily Rosenmeyer
WHG 2: Rabea Flach, Franka Gilbert, Hanna Konradi, Eva Maria Leinweber, Adeline Schneider, Magdalena Wally
WHG 3: Alina Albrecht, Aya Al-Shahwani, Ludia Afram, Christijanna Gök, Isabella Hein, Lavin Isso
WHG 4: Lora Berger, Sarah Deutscher, Sophie Hagmaier, Jara Halter, Jasmin Hinz, Josephine Kaiser




Zwei zweite Plätze für das Wilhelmi im Landesfinale 2018

Bei den Landesfinalturnieren in Biberach und Konstanz erreichten unsere Volleyball-Mädels in den Wettkampfklassen I und III jeweils einen ausgezeichneten zweiten Platz und verpassten das Bundesfinale in Berlin nur knapp, in der Wettkampfklasse II gab es zudem noch einen guten vierten Platz.

Ausführlicher Bericht mit Fotos hier zum Download

Die Mädchen der Wettkampfklasse III


Platz 3 im Landesfinale für die Volleyball-Mädchen des Wilhelmi!

Großer Erfolg für unsere Volleyball-Mädchen: im Landesfinale von Baden-Württemberg belegte das von Bettina Finck und Jonas Paar betreute Team einen ausgezeichneten dritten Platz. Nach einer  Niederlage im Halbfinale gegen die Schillerschule aus Offenburg besiegte unsere Mannschaft im Spiel um Platz drei das Berthold-Gymnasium aus Freiburg und zählt somit zu den Top 3 in Baden-Württemberg.

Hier ein Bild des Teams:




Jungen und Mädchen des WHG im Landesfinale von Baden- Württemberg

In der Wettkampfklasse IV des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia waren die Jungen und Mädchen des WHG bei der Finalrunde des RP Karlsruhe im Einsatz.
Dabei gewannen die Jungen alle ihre Spiele und mussten sich nur im Finale dem Windeck - Gymnasium Bühl geschlagen geben.Trotzdem war die Freude groß, denn mit dem 2. Platz hatte sich das WHG zusammen mit den Siegern für das Landesfinale von Baden - Wuerttemberg qualifiziert.
Teilnehmer: David Aberle, Jonas Paar, Sebastian Hartmann, Marc von Glahn
Die Mädchen spielten in heimischer Halle in einem Turnier mit 8 Mannschaften souverän und gewannen alle Spiele mit 2:0.
Allerdings war das Endspiel gegen das Martin - Gerbert - Gymnasium Horb sehr schwer, die Sätze konnten nach hartem Kampf knapp mit 25:22 und 25: 23 gewonnen werden.Zusammen mit Horb werden somit die Mädchen des WHG das RP Karlsruhe im Landesfinale von Baden - Wuerttemberg vertreten.
Teilnehmer : Lea Flaig, Käthe Koch, Kari Uhlenbruck, Rinesa Dushkulli, Annabel Magin